Hypnose gegen Stress

Hypnose gegen Stress

Stress Raus – Erfolg und Gesundheit rein

  • Bewältigt Stress
  • fördert die Gesundheit
  • löst leichter Probleme
  • erfolgreicher als andere Kurse

Beschreibung

Hypnose gegen Stress

Ihr habt Stress und fühlt euch dadurch unwohl? Doch wie den Stress entkommen? Im Alltag gibt es kleine Möglichkeiten den Stress zu entkommen? Dafür braucht ihr kein Wellnessprogramm oder teure Behandlungen. Um den Stress zu behandeln, gibt es eine Hypnose gegen Stress. Denn der Schlüssel liegt tatsächlich in uns selber. Und genau das hat Thomas Pfennig entdeckt und hat aus diesem Grund eine großartige Lösung erschaffen. Die Hypnotherapie „Stress Out“

Die „Stress Out“ Hypnose gegen Stress sorgt für ein ruhiges und beruhigendes Gefühl. Die Therapie sorgt dafür dass es einen auch hinterher noch anhaltend gut geht. Und sie führt dazu das Ihr Gehirn wieder mehr leistet. Dieser Kurs verfügt über 2 gravierende Eigenschaften. 1: Sie ist Nachhaltig. Denn was bringt eine Entspannungstechnik in der man sich Wohlfühlen tut, aber die Trance wieder beim alten ist. Diese Hypnosetherapie sorgt dafür das Ihr auch nach Beendigung der Therapie ein Wohlgefühl tragt. Die 2. Eigenschaft: Die „Stress Out“ Therapie unterscheidet sich von anderen dadurch, dass ihr zukünftig immer mehr Erfolgsorientierter denken werdet. Das ganze Szenario läuft eine ganze halbe Stunde. Der Sinn dieser Hypnose gegen Stress ist, das Ihr euer Alltag besser gestalten könnt und den Tag ruhiger angehen könnt.

Hypnotherapie nach Erickson

Die moderne Hypnosetherapie wurde stark durch Milton H. Erickson geprägt. Bei der Hypnose nach Erickson handelt es sich um eine kommunikative Kooperation von Therapeut und Klient, wobei der Hypnotherapeut dem Klienten hilft, in eine hypnotische Trance zu gelangen und diesen Zustand für die Veränderungsarbeit zu nutzen. Im Tiefenentspannungszustand steht die vom Bewusstsein des Klienten ausgeübte Kontrolle mehr im Hintergrund, dadurch öffnen sich Zugänge zu unbewussten Prozessen. Der Hypnotherapeut nutzt unter anderem Metaphern, Sprachbilder, Analogien und Wortspiele, um bei dem Klienten in Trance neue Ideen und Lösungsmöglichkeiten für seine Probleme anzuregen. Die Kontrolle darüber, welche dieser Ideen er annimmt und wie er sie nutzt, bleibt dabei vollkommen beim Klienten.

Erickson hatte dabei ein erweitertes Verständnis vom Unbewussten, als es bis dahin mancherorts in der Psychotherapie üblich war. Er glaubte, dass das Unbewusste auch eine Quelle von Ressourcen und Kreativität darstellt, und nicht, wie im engeren Freudschen Sinn, vorwiegend der Sitz des Abgelehnten und Verdrängten sei. Auch er sah allerdings im Bewusstsein eher einen Störfaktor für Persönlichkeitsveränderungen und versuchte, den analytischen Verstand mit Tranceinduktionen abzulenken, um dem Unbewussten Raum zu geben für kreative Veränderungen im Klienten.

Was ist stress?

Stress ist allgegenwärtig. Es hat ein großen Einfluss auf den Körper. Es kann dazu führen das Vitamine und Mineralien aus der Nahrung die wir zu uns nehmen getrennt werden, und nicht mehr da hin kommen wo sie hingehören. Somit bleibt die Vitaminaufnahme auf der Strecke. Doch dies kann man mit einer Hypnotherapie behandeln.

 

Thomas Pfennig 

 Thomas war über 20 Jahre in einer Berliner Klinik im Verwaltungsbereich tätig. Nach mehreren Qualifikationen und Fortbildungen in den Bereichen Kommunikation, NLP (Neurolinguistische Programmierung) und Hypnosetherapie, begann er damit selbst Fortbildungen und Seminare aus vielfältigen Bereichen zu veranstalten.
Thomas Pfennig ist Mitglied im „Deutschen Netzwerk für betriebliche Gesundheitsförderung“ und weiterhin als Dozent für „Inhouse-Fortbildungen“ für Kommunikation und Entspannungstechniken, sowie für Vorträge buchbar.